Autorinnenleben

Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt
Autorinnenleben · 03. April 2022
Es gibt Gemälde, die sieht man an und findet sie schön, hässlich oder beeindruckend. Und solche, die sieht man an und erkennt sich selbst darin. Gemälde, die sich direkt in die Seele brennen, mit dem Betrachter kommunizieren, ihn berühren und durchrütteln. Zu dieser Gruppe gehören für mich die Werke von Edvard Munch. In der aktuellen Ausstellung der Albertina treten die Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler in Dialog mit dem großen Meister.

Wunderbares Wien
Autorinnenleben · 21. Februar 2022
Die Kulturmetropole Wien lockt Kunstliebhaber mit einer schier unerschöpflichen Auswahl an Museen, Galerien, Spielstätten, Baudenkmälern und anderen Sehenswürdigkeiten. Allein schon das Museumsquartier bietet genug Programm für ein ganzes Wochenende.

Tränen lachen auf Englisch
Autorinnenleben · 30. Januar 2022
Wenn zwei temperamentvolle Ex-Eheleute im selben Hotel die Flitterwochen mit ihren jeweils neuen Angetrauten verbringen - dann sind amouröse Verwicklungen vorprogrammiert!

Neues Jahr - neues Glück!
Autorinnenleben · 11. Januar 2022
Packende Krimis, unterhaltsame Komödien, herzerwärmende Romanzen - das sind doch die einzig chancenreichen Kandidaten für die Auszeichnung als "Buch des Jahres" - oder?

Heißer Kulturtipp in Wien!
Autorinnenleben · 28. Dezember 2021
Die aktuellen Ausstellungen in der Albertina

Sehr persönliche Dezembergedanken
Autorinnenleben · 01. Dezember 2021
Alle Jahre wieder bricht spätestens mit dem 1. Dezember die sogenannte stille Jahreszeit an – einigermaßen still ist sie allerdings nur dann, wenn uns, wie derzeit, ein Lockdown ins traute Heim zwingt.

Das geht unter die Haut!
Autorinnenleben · 24. November 2021
Zwei starke, schwache Frauen, 30 splitternackte Männer und eine Stadt am Vorabend des Lockdowns - ein Erlebnis der besonderen Art!

Wenn's läuft, dann läuft's!
Autorinnenleben · 25. Oktober 2021
Ein Unglück kommt selten allein, heißt es. Zum Glück gilt dasselbe auch für das Glück ;-). Ich drifte zur Zeit - schriftstellerisch wie privat - auf einer solchen Welle des Glücks, dass ich kaum mehr weiß, wie mir geschieht. Manchmal reicht es, die Geschenke des Lebens dankbar anzunehmen - verstehen muss man sie nicht.

Im Finale für das "Buch des Jahres 2021"!
Autorinnenleben · 15. Oktober 2021
Wenn man sich als Lyrikerin plötzlich in der Finalrunde für das "Buch des Jahres" wiederfindet, neben Bestsellerautoren wie Sebastian Fitzek oder Eckart von Hirschhausen - spätestens dann ist es hoch an der Zeit, an Wunder zu glauben!

Schnitzler zersplittert
Autorinnenleben · 28. September 2021
Mein jüngster Besuch im Theater in der Josefstadt hinterlässt - trotz der euphorischen Kritiken, die ich im Vorfeld gelesen hatte - gemischte Gefühle. Mein persönliches Resümee eines Theaterabends mit Höhen und Tiefen.

Mehr anzeigen